Prof. em. Dr. Christoph Hiemke

Dorsch-Autorenprofil
Forschungsschwerpunkte
Klinische und experimentelle Psychopharmakologie, Therapeutisches Drug Monitoring
Stichwörter dieses Autors im Dorsch
Dosis-Wirkungs-Beziehung

(= D.) [engl. dose-response relationship], [PHA], bez. die Abhängigkeit therap. erwünschter und unerwünschter Effekte von der Dosis eines Arzneimittels. Sie besagt, dass mit steigender Dosis die…

Stichwort
Toleranzentwicklung

(= T.) [engl. development of tolerance; lat. tolerare ertragen, dulden], [PHA], bei wiederholter Einnahme eines Medikaments kann es durch adaptive Veränderungen zu einer Abschwächung der Wirkstärke…

Stichwort
Verteilungsvolumen

(= V.) [engl. distribution volume], [PHA], ist ein Maß für die Verteilung eines Pharmakons zw. Blutplasma und dem gesamten Körper: Sie wird angegeben in Volumen pro Gewicht (l/kg). Medikamente mit…

Stichwort
Drug Monitoring, therapeutisches

(= T.) [engl. drug Droge, monitoring Überwachung], [PHA], ist die Messung und Interpretation der Medikamentenkonzentrationen im Blut (syn. zu Plasma- oder Serumkonzentration, Plasmaspiegel oder…

Stichwort
therapeutische Breite

(= t. B.) [engl. therapeutic index], [PHA], als t. B. eines Arzneimittels, auch t. Index genannt, bez. man den Bereich zw. t. Dosis bzw. Wirkkonzentration und einer Dosis bzw. Konzentration, die zu…

Stichwort
Plasmaspiegel

(= P.) [engl. plasma level; gr. πλάσμα (plasma) Gebilde], [PHA], der P. eines Medikamentes bez. seine Konzentration im Plasma. Syn. werden auch die Begriffe Blut- oder Serumspiegel oder Plasma- oder S…

Stichwort
Metabolisierung

(= M.) [engl. metabolism; gr. μεταβολή (metabole) Umwandlung, Veränderung], [PHA], bez. den chemischen Umbau körpereigener oder fremder Stoffe durch körpereigene Enzymsysteme. Dabei entstehen…

Stichwort
Fertigarzneimittel

[engl. proprietary medicinal products], [PHA], sind im Ggs. zu den Rezepturen, die durch den Apotheker hergestellt werden, Arzneimittel, die von pharmazeutischen Unternehmen zur Abgabe an den…

Stichwort
Fachinformation, pharmakologische

(= p.F.) [engl. summary of product characteristics, SPC], [PHA], die p.F. enthält die wesentlichen Informationen über ein Fertigarzneimittel. Sie wird von den pharmazeutischen Unternehmern erstellt.…

Stichwort
Distribution

(= D.) [engl. distribution; lat. distribuere verteilen], [AO, KOG], Spaltung, Verteiltsein, Verbreitetsein. Zur Prüfung der Verteilung der Aufmerksamkeit auf gleichzeitig einwirkende Reize (Reiz) und…

Stichwort
Clearance

(= C.) [engl.] Freigabe, Klärung, [PHA], die C. ist ein Maß für die Fähigkeit des Organismus, ein Pharmakon zu eliminieren. Sie umfasst die Exkretionsleistung der Niere und andere Prozesse, v. a. die

Stichwort
Blutspiegel

(= B.) [engl. blood level], [PHA], der B. eines Medikamentes bez. seine Konzentration im Vollblut, Plasma oder Serum. Syn. werden auch die Begriffe Plasma- oder Serumspiegel oder Plasma- oder…

Stichwort
Bioverfügbarkeit

(= B.) [engl. bioavailability; gr. βίος (bios) Leben], [PHA], unter B. wird die Verfügbarkeit eines Pharmakons für systemische Wirkungen verstanden. Sie ist abhängig davon, welche Menge des Wirkstoffs…

Stichwort
Beipackzettel

(= B.) [engl. package leaflet], [PHA], jedes Fertigarzneimittel enthält einen B., auch Packungsbeilage, Gebrauchsinformation, Pat.information oder umgangssprachlich Waschzettel genannt. Der B. enthält…

Stichwort
Arzneimittelwechselwirkungen

(= A.) [engl. drug interactions], [PHA], wenn sich die Wirkung eines Arzneimittels durch die Zugabe eines zweiten Arzneimittels ändert, liegt eine A. vor. Man unterscheidet pharmakokinetische und phar…

Stichwort
Pharmakodynamik

[engl. pharmacodynamics; gr. φάρμακον (pharmakon) Heilmittel, Gift, δύναμις (dynamis) Kraft], [PHA], beschreibt und erklärt die Wirkung von Medikamenten auf den Organismus. Dabei werden Wirkungen und…

Stichwort
Absorption

(= A.) [engl. absorption; lat. absorbere verschlingen, verschlucken], [PHA], bez. in der Psychopharmakologie allg. die Aufnahme einer Substanz von einem beliebigen Applikationsort in ein sog.…

Stichwort