Prof. em. Hans Reinecker

Dorsch-Autorenprofil
Forschungsschwerpunkte
Therapieforschung, Angst- und Zwangsstörungen, Selbstmanagement
Stichwörter dieses Autors im Dorsch
Dropout

(= D.) [engl.] Ausfall; syn. Abbrecher, [FSE, KLI], als D. bez. man Patienten, die in Studien oder Therapien eine Behandlung vor dem geplanten Abschluss bzw. vor dem Erreichen der vereinbarten Ziele…

Stichwort
Selbstregulation

(= S.) [engl. self-regulation; lat. regula Maßstab, Regel], [EM, KLI, DOZ], S. meint die Tatsache, dass Menschen in der Lage sind, eigenes Verhalten im Hinblick auf selbst gesetzte Ziele zu steuern.…

Stichwort
Life-Event-Forschung

(= LEF) [engl. life event research; life event Lebenereignis], [EW, GES, KLI], die LEF beschäftigt sich mit der Frage, welche Auswirkungen kritische Lebensereignisse auf Entstehung und Verlauf psychis…

Stichwort
Selbstkontrolle

(= S.) [engl. self-control/-monitoring], [EM, KLI, SOZ], ist als ein Spezialfall von Selbstregulation zu sehen. Von S. spricht man dann, wenn sich das Individuum in einem Konflikt befindet, zw.…

Stichwort
Selbstbestrafung

(= S.) [engl. self-punishment], [KLI], ist eine Form der Kontingenzkontrolle (Kontingenz), bei der die Person selbst über die Vergabe von Konsequenzen eines Verhaltens entscheidet. S. meint die…

Stichwort
Stimuluskontrolle

(= S.) [engl. stimulus control], [KLI, KOG], nach den Grundlagen der modernen Verhaltenstheorie ist menschliches Verhalten ganz eng mit situationalen Bedingungen verknüpft (Verhaltensgleichung nach…

Stichwort
contract management

(= c.m.) [engl.] Vereinbarungsmanagement, syn. Verhaltensverträge [engl. contingency contracting], [KLI], bez. eine Form der Stimuluskontrolle, bei der durch eine verbale (oder schriftliche)…

Stichwort
Zwangsstörungen

(= Z.) [engl. obsessive-compulsive disorders], [KLI], Rituale und Gewohnheiten sind allen Menschen bekannt. Sie erleichtern den Alltag und helfen bei Entscheidungen in neuen Situationen. Versch.…

Stichwort
Zwangshandlungen

(= Z.) [engl. compulsive behavior], [KLI], Z. sind eine Untergruppe der Zwangsstörungen. Grundsätzlich unterscheidet man hier (1) Wasch- und Reinigungszwänge (= W.), (2) Kontroll- und Ordnungszwänge

Stichwort
Zwangsgedanken

(= Z.) [engl. compulsive thoughts], [KLI], Z. sind Auslöser und/oder Begleiterscheinungen aller Zwangsstörungen. Reine Z. kommen bei rund 25 % aller Pat., die unter Zwangsstörungen leiden, vor. In…

Stichwort
Konfrontation mit Reaktionsverhinderung

(= K. bzw. RV.) [engl. confrontation with response prevention; lat. confrontare gegenüberstellen], [KLI], syn. Reaktionsmanagement; ist ein in der Verhaltenstherapie wichtiges Verfahren, bei dem Pat.…

Stichwort
Misserfolg, psychotherapeutischer

(= p. M.) [engl. psychotherapeutic failure], [KLI], die Frage von Erfolg bzw. M. von Psychotherapie hängt ganz eng mit der Frage von Kriterien der Veränderung (therapeutische Veränderung) zus. Dies…

Stichwort
Behandlungsfehler

(= B.) [engl. treatment error], [GES, KLI], bez. eine Untergruppe von Misserfolgen (Misserfolg, psychotherapeutischer) der Psychoth., bei denen Pat. an einem Behandlungsverfahren zwar teilnehmen, ein…

Stichwort
Selbstmanagement

(= S.) [engl. self-management], [KLI], therap. Prinzip, das Menschen dabei unterstützen soll, eigenes Verhalten gemäß den eigenen Zielvorstellungen zu steuern. Dabei sind zwei Ebenen zu unterscheiden,…

Stichwort
Behandlungsablehnung

(= B.) [engl. refusal of treatment], [GES, KLI], unter B. ist das Verhalten von Personen zu verstehen, die sich nach einer diagn. Phase und korrekter Indikationsstellung sowie nach Aufklärung über ein…

Stichwort
Zwangsstörungen, Psychotherapie

[engl. obsessive-compulsive disorder, psychotherapy], [KLI], bis Mitte der 60er-Jahre des vergangenen Jhd. galten Zwangsstörungen (= Z.) als nicht behandelbar (Therapeutischer Nihilismus).…

Stichwort