Prof. Dr. Jörg Merten

Dorsch-Autorenprofil
Forschungsschwerpunkte
Emotionspsychologie, Mimik, Beziehungsregulation
Stichwörter dieses Autors im Dorsch
Emotions View/Behavioral Ecology View

[engl. Emotionsansicht/verhaltensökologische Ansicht], [EM, SOZ], die Theorie des Behavioral Ecology View geht auf Fridlund (1994) zurück, der Kritik an der neuro-kult. Theorie von Ekman übt (Ekman,…

Stichwort
feeling rules

(= f.) [engl.] Gefühl, Empfindung; Regeln, [EM, SOZ], regeln die kulturspezif. Angemessenheit des Erlebens von Emotionen. Sie bestimmen, welche Emotionen bei den Mitgliedern einer Gesellschaft…

Stichwort
display rules

(= d.) [engl.] Darstellungsregeln, [EM, SOZ], nach Ekman & Friesen (1969) modifizieren d. den Ausdruck von Emotionen in Abhängigkeit vom soziokulturellen Umfeld und dem situativen Kontext. Der emot.…

Stichwort
Basisemotionen

(= B.) [engl. basic emotions; gr. βάσις (basis) Grundlage, Fundament, lat. emovere herausbewegen], [EM], Ekmans (1992a, b) Argumentation für B. basiert auf der Überlegung, dass B. voneinander…

Stichwort
Baby-FACS

(= B.), [EM], 2005, Oster; das B. ist eine Modifikation des Facial Action Coding System (FACS) von Ekman & Friesen für Babys und Kinder. Das Manual beschreibt detailliert die Unterschiede in der Morph…

Stichwort
Universalhypothese des mimischen Ausdrucks

(= U.) [engl. universal hypothesis of facial expressions; gr. μιμική (mimike) Gesichtsausdruck], [EM, SOZ], nach dieser Hypothese soll eine Reihe von Gesichtsbewegungen existieren, die als Ausdruck…

Stichwort