Prof. Dr. Dr. Martin Peper

Dorsch-Autorenprofil
Forschungsschwerpunkte
Neuropsychologie, Emotion, Lernen
Stichwörter dieses Autors im Dorsch
Demenzdiagnostik

(= D.) [engl. dementia diagnostics], [BIO, DIA, GES], bez. die multidisziplinäre Erfassung der med.-biol. und psychol. Merkmale einer Demenz entspr. der meth. Prinzipien der beteiligten…

Stichwort
Neuropsychologische Störungen

(N.S.) [engl. neuropsychological disorders], [BIO, KLI], sind nach Verletzungen und Schädigungen des ZNS (Zentralnervensystem, Gehirn) auftretende Veränderungen der kogn. und affektiven Funktionen,…

Stichwort
Zentralnervensystem

(= ZNS) [engl. central nervous system, CNS], syn. zentrales Nervensystem, [BIO], umfasst das Gehirn und das Rückenmark. Das ZNS ist gegliedert in fünf Hauptabschnitte: Telenzephalon, Dienzephalon,…

Stichwort
endokrines System

(= e. S.) [engl. endocrine system; gr. ἔνδον (endon) innen, κρίνειν (krinein) absondern], [BIO], bez. die Gesamtheit aller Drüsen, welche ihre Hormone (= H.) und andere Stoffe direkt ins Blut…

Stichwort
Demenz

(= D.) [engl. dementia; lat. de ohne, mens Verstand], syn. Dementia, [KLI], ist eine mit meist chronischen oder fortschreitenden Hirnerkrankungen (Neurodegenerative Erkrankungen) einhergehende Störung…

Stichwort
Restitution

(= R.) [engl. restitution; lat. restitutio Wiederherstellung], [BIO, KLI], R. bez. die Verbesserung bzw. Optimierung intellektueller Beeinträchtigungen oder Verhaltensstörungen nach Hirnschädigungen

Stichwort
Kompensation

(= K.) [engl. compensation; lat. compensare ausgleichen], Ausgleich, Ersatz, wechselseitige Aufhebung entgegenwirkender Kräfte. [SOZ], Soziale K. bez. die motivations- bzw. leistungssteigernde Wirkung…

Stichwort
Neuroökonomik

(= N.) [engl. neuroeconomics; gr. νεῦρον (neuron) Nerv, οἶκος (oikos) Haus(halt), νόμος (nomos) Gesetz], syn. Neuroökonomie, [BIO, WIR], bez. ein relativ junges interdisziplinäres Forschungsgebiet im…

Stichwort
kognitive Modellierung

(= k. M.) [engl. cognitive modeling; lat. modulari melodisch erfassen/gestalten], Kognition, [KOG], ist eine meth. Vorgehensweise der Kognitionswiss. und Informatik, bei der Informationsverarbeitungsp…

Stichwort
kognitive Simulation

(= k. S.) [engl. cognitive simulation; lat. simulare nachbilden], [KOG], ist das Ergebnis der Anwendung der Verfahren der kognitiven Modellierung zum Zweck der Prüfung der Adäquatheit der…

Stichwort
Apathie

[engl. apathy; gr. ἀπάθεια (apatheia) Unempfindlichkeit, Leidenschaftslosigkeit], [EM], ist ein Zustand der inneren Antriebslosigkeit bzw. mangelnden Aktivierbarkeit durch äußere emot. anregende oder…

Stichwort
Hirntumor

(= H.) [engl. brain tumor; lat. tumor Geschwulst, Schwellung], [BIO, GES], ist ein innerhalb des Schädels bzw. oberen Spinalkanals durch abnorme und unkontrollierte Zellteilung auffallendes Gewebe.…

Stichwort
Neurodegenerative Erkrankungen

(= N.E.) [engl. neurodegenerative diseases; gr. νεῦρον (neuron) Nerv, degenerare aus der Art schlagen], [BIO, GES], ist der Überbegriff für den fortschreitenden Verlust der Struktur und Funktion von…

Stichwort
Transkranielle Magnetstimulation (TMS)

[engl. transcranial magnetic stimulation; lat. trans (hin)über, gr. κρανίον (kranion) Schädel], [BIO], ist ein nicht invasives Verfahren zur Induktion schwacher elektrischer Ströme durch ein sich…

Stichwort
Neuroethik

(= N.) [engl. neuroethics; gr. νεῦρον (neuron) Nerv], [BIO, PHI], ist ein relativ neues Themengebiet im Schnittpunkt der sich entwickelnden klin., kogn. und exp. Neurowiss. einerseits und Teilgebieten…

Stichwort
funktionelle Magnetresonanztomografie (fMRT)

[engl. functional magnetic resonance imaging (fMRI)], [BIO, DIA], ist eines der zurzeit gebräuchlichsten bildgebenden Verfahren (Magnetresonanztomografie, MRT) zur Messung von Veränderungen physiol.…

Stichwort
Plastizität

[engl. plasticity; gr. πλαστική (plastike) das Geformte], (allg.) Formbarkeit, die zu Veränderungen von Dauer führt im Ggs. zu Elastizität, gehört zur Fähigkeit der Organismen, sich der Umwelt in der

Stichwort
multiple Sklerose

(MS) [engl. multiple sclerosis; lat. multi viele, gr. σκληρός (skleros) hart, trocken, spröde], [BIO, GES], mehrfache Verhärtung, syn. Encephalomyelitis disseminata, ICD-10: G35, ist eine entzündliche…

Stichwort
Magnetresonanztomografie, MRT

[engl. magnetic resonance imaging, MRI; lat. resonare widerhallen, gr. τέμνειν (temnein) schneiden, γράφειν (graphein) schreiben], auch Kernspintomografie, [BIO, DIA], ist ein räumlich hoch…

Stichwort
ereigniskorrelierte Hirnpotenziale, EKP

[engl. event-related potential, ERP], [BIO, DIA], stellen den Anteil der auf der Kopfhaut messbaren elektrischen Spannungsschwankungen der kortikalen Apikaldendriten dar, der vor, während und nach…

Stichwort