Prof. Dr. Peter Zimmermann

Dorsch-Autorenprofil
Forschungsschwerpunkte
Bindung, Emotion, Gen-Umwelt-Interaktion
Stichwörter dieses Autors im Dorsch
Appetitzügler

(= A.) [engl. anorectic, anorexiant, appetite suppressant], syn. Anorektika, [PHA], Pharmaka, die Appetit und Hunger, etwa bei Übergewicht, verringern sollen. Pharmakol. sind A. heterogen. Klassische…

Stichwort
Glukagon

(= G.) [engl. glucagon], [BIO], in den α-Zellen der Langerhans′schen Inseln der Bauchspeicheldrüse produziertes Polypeptid-Hormon; direkter Gegenspieler von Insulin. Freisetzung bei Absinken des…

Stichwort
Kontrazeptiva

[engl. contraceptives; lat. contra gegen, capere (über)nehmen], [PHA], syn. Ovulationshemmer, Pille; chemische Methode der Geburtenkontrolle. Meist Kombination aus synthetischen Östrogenen (meist…

Stichwort
Narkotika

(= N.) [engl. narcotics; gr. νάρκωσις (narkosis) Betäubung, Erstarrung],syn. Narkosemittel und Allg.ästhetika, [PHA], Substanzen zur Ausschaltung des Bewusstseins während chirurgischer Eingriffe. N.…

Stichwort
Physostigmin

(= P.) [engl. physostigmine], [PHA], aus der Kalarbohne gewonnenes Alkaloid aus der Gruppe der indirekten, reversiblen Parasympathikomimetika, Cholinesterase. Physiol. Wirkungen: Miosis,…

Stichwort
Psychostimulanzien

(= P.) [engl. psychostimulants; gr. ψυχή (psyche) Seele, lat. stimulare antreiben, reizen], [PHA], Untergruppe der Psychoanaleptika, psychotrope Stoffe mit stimulierender Wirkung auf das ZNS (Nervensy…

Stichwort
Spironolacton

(= S.) [engl. spironolactone], [PHA], Aldosteron-Antagonist, therap. Einsatz bei Krankheiten, bei denen vermehrte Mengen biol. aktiven Aldosterons zu einer Störung des Wasserhaushalts geführt haben…

Stichwort
Tyramin

(= T.) [engl. tyramine], [PHA], aus Tyrosin durch Decarboxylierung entstehendes biogenes Amin, das seiner Wirkung nach zu den indirekten Sympathikomimetika gehört, die die Verfügbarkeit von Noradrenal…

Stichwort
Bindungsrepräsentation

(= B.) [engl. attachment representation; lat. repraesentare vergegenwärtigen, darstellen, verwirklichen], [EM, EW], ist die Organisation bindungsrelevanter Erinnerungen und Bewertungen von Erfahrungen…

Stichwort
Gestagene

(= G.) [engl. gestagens], [BIO], weibliche Gonadenhormone, die mit den Östrogenen den Menstruationszyklus regulieren. Nach Ovulation in der zweiten Hälfte des Zyklus (Lutealphase) werden G. im Corpus…

Stichwort
Gonadenhormone

(= G.) [engl. hormones of the gonads; gr. γωνη (gone) Erzeugung, Samen, ἀδήν (aden) Drüse], syn. Keimdrüsenhormone, Sexualhormone, [BIO], Geschlechtshormone, in den Testes (Mann), den Ovarien und der…

Stichwort
Gonadotropine

(= G.) [engl. gonadotropins; gr. γωνη (gone) Erzeugung, Samen, ἀδήν (aden) Drüse, τροπη (trope) Wendung, Einwirkung], syn. gonadotrope Hormone, [BIO], glandotrope Hormone des Hypophysenvorderlappens,…

Stichwort
Progesteron

(= P.) [engl. progesterone], [BIO], weibliches Gonadenhormon (Gonadenhormone), wichtigstes Gestagen. Bildung in der zweiten Hälfte des Menstruationszyklus im Corpus luteum, auch in Nebennierenrinde…

Stichwort
Bindungsverhaltenssystem

(= B.) [engl. attachment behaviour system; gr. σύστημα (systema) das Gebilde, Verbundene], [EM, EW], ist ein angeb., zielkorr. Regulationssystem zur Steuerung von Nähe und Sicherheit (Bindung), das…

Stichwort
Bindungsverhalten

(= B.) [engl. attachment behavior], [EM, EW], umfasst alle Verhaltensweisen, die bei Aktivierung des Bindungsverhaltenssystems zur Erreichung oder dem Erhalt der Nähe ausgewählter Bindungspersonen

Stichwort
Bindungsorganisation

(= B.) [engl. attachment organisation; gr. ὄργανον (organon) Gerät, Werkzeug], [EM, EW, PER],  bezeichnet das Vorliegen von spezif. und regelhaften Formen und Abfolgen von (1) Bindungs- (Bindung) und…

Stichwort
Bindungsdesorganisation

(= B.) [engl. attachment disorganisation; lat. de von ... weg, gr. ὄργανον (organon) Werkzeug, Instrument], [EM, EW], kennzeichnet das vollst. Fehlen, einen unerwarteten Wechsel oder den plötzlichen…

Stichwort
internale Arbeitsmodelle

(= i. A.) [engl. internal working models; lat. internus innerlich, inwendig; ital. modello Muster, Entwurf), [KOG, EM, EW], sind kogn. Strukturen (internes (inneres) Modell), die Wissen über die…

Stichwort
Bindungsqualität

(= B.) [engl. attachment pattern; lat. qualitas Beschaffenheit, Eigenschaft], [EM, EW, PER], bezeichnet die spezif. Form der Bindungsorganisation des Kindes in Interaktion mit einer Bindungsperson.…

Stichwort
Angiotensin

(= A.) [engl. angiotensin], [BIO], Hormon des Renin-Angiotensin-Aldosteron-System (RAAS). Zu unterscheiden sind Angiotensin I (AI) und II (AII). AI wird unter dem Einfluss des Angiotensin-converting-E…

Stichwort
Fremde Situation oder Fremde Situations Test (FST)

[engl. strange situation procedure, SSP], [DIA, EM, EW], ist ein standardisiertes Verfahren zur Erfassung der Bindungsqualität von Kindern im Säuglings- und Kleinkindalter. Der FST wurde von Ainsworth

Stichwort
Bindungsinterview für die späte Kindheit (BISK)

 [engl. Late Childhood Attachment Interview, LCAI], [DIA, EM, EW], ist ein halb-strukturiertes Interview, das die Erfassung von Bindung auf Verhaltens- und Repräsentationsebene ermöglicht. Es kann im…

Stichwort
Bindungsinterview für Erwachsene (BIE)

[engl. adult attachment interview, AAI], [DIA, EM, EW], ist ein halb-strukturiertes Interview zur Erfassung der Bindungsrepräsentation bei Erw. und im späten Jugendalter. Die Interviewfragen beziehen…

Stichwort
Bindungspersonen

(= B.) [engl. attachment figure], [EM, EW], sind diejenigen Personen, denen gegenüber ein Kind, ein Jugendlicher oder Erwachsener zielgerichtet und selektiv Bindungsverhalten zeigt, somit eine Bindung

Stichwort
Bindungsentwicklung

(= B.e.) [engl. development of attachment], [EM, EW], die normative B.e. ist in vier Phasen unterteilt. In der 1. Phase (null bis drei Monate) signalisiert das Kind noch unspezifisch seine neg.…

Stichwort