Dr. Rainer Leonhart

Dorsch-Autorenprofil
Forschungsschwerpunkte
Testkonstruktion, Strukturgleichungsmodelle, Analyse fehlender Werte
Stichwörter dieses Autors im Dorsch
partielles Omega-Quadrat

(%5Comega_p%5E2) [engl. partial omega-squared, lat. pars Teil], Maß der Effektgröße, die analog zum partiellen Eta-Quadrat (partielles Eta-Quadrat) die Effektgröße eines Faktors oder Interaktionseffekts mithilfe der…

Stichwort
optimaler Stichprobenumfang

(= o.S.) [engl. optimal sample size], [FSE], sind für eine sozialwiss. Studie die zu erwartende Effektgröße, %5Calpha- und %5Cbeta-Fehler-Wahrscheinlichkeit (Fehler erster Art, Fehler zweiter Art) sowie die stat.…

Stichwort
missing not at random (MNAR)

[engl.] Nicht-zufälliges-Fehlen], [FSE], bez. einen Missing-Data-Prozess, bei dem Werte systematisch fehlen und keine Informationen zur Verfügung stehen, um das Fehlen der Werte stat. zu modellieren.…

Stichwort
Regressionsersetzung

[engl. regression imputation], [FSE], Imputationsverfahren (Imputation) zur Ersetzung fehlender Werte (Missing Data). Mittels vollst. Teildatensätze wird eine Regressionsgleichung ermittelt, die zur…

Stichwort
Mittelwertsersetzung

(= M.) [engl. mean substitution], [FSE], klassisches Verfahren zur Imputation fehlender Werte (Missing Data). Der fehlende Wert einer Person wird durch den Mittelwert (arithmetisches Mittel) aller…

Stichwort
Hot Deck

[engl. hot heiß, deck Stapel], [FSE], Methode zur Ersetzung (Imputation) von Missing Data. Hierbei werden die Daten einer Person durch die vorhandenen Daten einer anderen Person, welche der…

Stichwort
paarweiser Ausschluss

(= p.) [engl. pairwise deletion], [FSE]. Im Falle fehlender Werte (Missing Data) werden für jede zu berechnende Statistik alle vorliegenden Daten verwendet. Hierdurch werden i. d. R. für versch.…

Stichwort
fallweiser Ausschluss

(= f.A.) [engl. listwise deletion], [FSE], Verfahren zum Umgang mit der Problematik fehlender Werte (missing data). Personen mit fehlenden Werten werden vollst. aus der Datenauswertung ausgeschlossen.…

Stichwort
Expectation-Maximization-Verfahren

(= E.) [engl. Erwartung, Maximierung]. [FSE], Methode zur Imputation durch eine stochastische Regressionsimputation (Regressionsersetzung) mithilfe des Expectation-Maximization-Algorithmus…

Stichwort
Full-Information-Maximum-Likelihood-Verfahren (FIML)

[engl. «vollständige-Information-maximale Wahrscheinlichkeit»], [FSE], Maximum-Likelihood-basiertes Verfahren (Maximum-likelihood-Methode) zum Umgang mit fehlenden Werten (Missing Data). Allerdings…

Stichwort
Omega-Quadrat

(%5Comega%5E2) [engl. adjustedR%5E2], syn. adjustiertes/berichtigtesR%5E2, [FSE], Schätzer für die wahre Effektgröße der Varianzanalyse für einen Faktor oder einen Interaktionseffekt. Da %5Ceta%5E2 (Eta-Quadrat) den wahren Wert…

Stichwort
Homomorphismus

(= H.) [engl. homomorphism; gr. ὁμοῖος (homoios) gleich, μορφή (morphe) Gestalt], [FSE], eine Abbildung heißt homomorph, wenn jedem Element x aus einer Ursprungsmenge X in der Menge Y genau ein…

Stichwort
Missing-Data-Diagnostik

(= M.) [engl. missing data diagnostics], [FSE], Verfahren zur Identifikation systematischer Missing-Data-Strukturen in Datensätzen. Bei mehr als fünf Prozent fehlenden Werten sollte stets eine M.…

Stichwort
Missing-Data-Prozesse

(= M.) [engl. missing-data processes], [FSE], Prozesse, die dem Auftreten fehlender Werte (Missing Data) zugrunde liegen. Hierbei kann das Forschungsdesign das Auftreten von fehlenden Werten…

Stichwort
Effektgröße

(= E.) [engl. effect size], syn.  Effektstärke, [FSE], eine Standardisierung von stat. Kennwerten, welche die ermittelten Effekte vergleichbar macht. E. können a posteriori für Mittelwertsdifferenzen…

Stichwort
eta-Quadrat

(%5Ceta%5E2) [engl. eta-squared], [FSE], Maße der Effektgröße der Varianzanalyse für einen Faktor oder Interaktionseffekt. Berechnung bspw. für den Faktor A über

%5Ceta%5E2%20%3D%20%5Cfrac%7BSS_%7BFaktor%20%5C%20A%7D%7D%7BSS_%7BTotal%7D%7D

wobei SS_%7BFaktor%20%5C%20A%7D die durch den Faktor erklärbare…

Stichwort
SPSS

(Software), Abk. für Statistical Package for the Social Sciences, [FSE], ein Paket von Computerprogrammen für die stat. Datenanalyse, das in der sozialwiss. Forschung an vielen Universitäten verwendet…

Stichwort
R (Software)

[FSE], ein freies (kostenloses) Programmpaket für die stat. Datenanalyse (Statistik, Datenanalyseverfahren, statistische), das in den letzten Jahren verstärkt der sozialwiss. Forschung eingesetzt…

Stichwort
Winsorisieren

[engl. winsorizing], [FSE], stat. Verfahren zum Umgang mit Ausreißern (Ausreißerwert). Hierbei wird um den Stichprobenmittelwert ein 90-%-Konfidenzintervall (CI, Konfidenzintervall) gebildet. Alle…

Stichwort
last observation carried forward

[engl.] «letzte Beobachtung übertragen», [FSE], Verfahren zum Umgang mit fehlenden Werten (Missing Data) bei Datensätzen mit mehreren Messzeitpunkten. Fehlen Daten zu einem Messzeitpunkt, werden diese…

Stichwort
AD

Abk. für [engl. average deviation durchschnittliche Abweichung], [FSE], Maß der Variabilität einer Verteilung oder Messwertreihe, stat. Kennwert für die durchschnittliche absolute Abweichung der…

Stichwort
arithmetisches Mittel

(AM, %5Cbar%20x) [engl. arithmetic mean; gr. ἀριθμός (arithmos) Zahl], [FSE], ein stat. Kennwert der zentralen Tendenz einer Verteilung oder Messwertreihe. Beim AM handelt es sich um den Durchschnitt aller…

Stichwort
Interquartilabstand

[engl. interquartile range], [FSE], in einer univariaten Datenverteilung die Differenz zw. dem 3. und 1. Quartil. Maß für die Variabilität in den Messwerten, das von Ausreißern (Ausreißerwert) nicht…

Stichwort
Zufallszahlen

(= Z.) [engl. random numbers], [FSE], Bez. für das Ergebnis eines Zufallsexperiments. Z. werden z. B. bei der Stichprobeziehung oder der Randomisierung (zufälligen Zuordnung von Objekten zu…

Stichwort
Zufallszahlengenerator

[engl. randomizer], [FSE], physikal. Gerät oder Programm zur Herstellung von Zufallszahlen. Hierbei können Würfel, Münzen, elektronisches Rauschen oder radioaktive Zerfallsprozesse zur Erzeugung von…

Stichwort
Pseudozufallszahlengenerator

[engl. pseudo random number generator, PRNG], [FSE], deterministischer Zufallszahlengenerator, der meist auf einem Computer installiert und in einem Statistikprogramm integriert ist, erzeugt nur…

Stichwort
Fishers Z-Transformation

(= F.) [engl. Fisher z-transformation], [FSE], da der Pearson’sche Korrelationskoeffizient nicht als intervallskalierte Maßzahl interpretiert werden kann, muss z. B. zur Signifikanzprüfung (Signifikan…

Stichwort
Cohens d

[engl. Cohen's d], [FSE], Maß der Effektgröße für die Standardisierung der Mittelwertsdifferenz zweier Stichproben in einer mind. intervallskalierten Variablen. Formel:

%5Cbegin%7Balign*%7D%20d%20%3D%20%5Cfrac%7B%5Cleft%20|%5Cbar%20x_1%20-%20%5Cbar%20x_2%20%5Cright%20|%7D%7B%5Csigma_x%7D%20%5Cend%7Balign*%7D.

Im Nenner wird für die…

Stichwort
Isomorphismus

(= I.) [engl. isomorphism; gr. ἴσος (isos) gleich, μορφή (morphe) Gestalt], [FSE], ist eine homomorphe Abbildung (Homomorphismus), wenn sie umkehrbar eindeutig (= bijektiv) ist. Eine Abbildung heißt…

Stichwort
Bootstrapping

[engl. bootstrap Stiefelriemen], [FSE], eine Gruppe stat. Verfahren, um Stichprobenverteilungen von Kennwerten (Verteilung, Verteilungsparameter) per mehrfachem Ziehen von Analysestichproben aus einer…

Stichwort
Bayes, Thomas

(um 1701–1761), [HIS, FSE], Mathematiker und Statistiker sowie presbyterianischer Pfarrer. Das nach ihm benannte Bayes-Theorem hat in der Wahrscheinlichkeitsrechnung fundamentale Bedeutung. Als Sohn…

Stichwort
Durchschnittlich erfasste Varianz (DEV)

[engl. average variance extracted (AVE)], [FSE], Maß für die konvergente Validität bei der Schätzung eines latenten Konstrukts in einer konfirmatorischen Faktorenanalyse. Hierbei wird i. R. eines Stru…

Stichwort
standardized response mean (SRM)

[engl. standardized standardisiert, response Reaktion, mean Mittelwert], [FSE], Maß der Effektgröße für die Standardisierung der Mittelwertsdifferenz zu zwei Messzeitpunkten, welches von Cohens d

Stichwort
standardized effect size (SES)

[engl.] standardisierte Effektgröße, [FSE], Maß der Effektgröße für die Standardisierung der Mittelwertsdifferenz zweier Messzeitpunkte, das von Cohens d abgeleitet wurde. Es wird die Merkmalsstreuung…

Stichwort
Hedges g

[engl. Hedges' g], [FSE], Maß der Effektgröße, das von Cohens d abgeleitet wurde. Hierbei wird die Merkmalsstreuung zur Standardisierung der Mittelwertsdifferenz über diese Gleichung für die gepoolte…

Stichwort
Glass delta

[engl. Glass's delta/Δ], [FSE], Maß der Effektgröße, das von Cohens d abgeleitet wurde. Es wird zur Standardisierung der Mittelwertsdifferenz zweier unabhängiger Stichproben die Merkmalsstreuung (Stan…

Stichwort
partielles Eta-Quadrat

(%5Ceta%5E2_P) [engl. partial eta-squared; lat. pars Teil], [FSE], Maß der Effektgröße der Varianzanalyse eines Faktors oder eines Interaktionseffekts. Der Kennwert ist insbes. für die Varianzanalyse mit…

Stichwort
Imputation

(= I.) [engl. imputation; lat. imputare in Rechnung stellen, anrechnen], [FSE], eine Gruppe von stat. Verfahren, mit welchen (1) missing data in einem Datensatz ersetzt werden (z. B. Expectation-Maxim…

Stichwort
Multiple Imputation

[engl. mutiple imputation mehrfache Ersetzung], [FSE], modernes Verfahren zum Umgang mit fehlenden Werten (Missing Data). Analog zur einfachen Imputation werden fehlende Werte im Datensatz ersetzt,…

Stichwort
missing at random (MAR)

[engl.] Zufälliges-Fehlen, [FSE], Bez. für einen Missing-Data-Prozess, bei dem Fehlwerte bedingt zufällig auftreten. Angenommen, Personen mit geringer Teilnahmemotivation scheiden eher aus einer…

Stichwort
missing completely at random (MCAR)

[engl.] Vollständig-zufälliges-Fehlen, [FSE], ein unsystematischer Missing-Data-Prozesse. Die Teilstichprobe der Personen mit Missing Data stellt eine Zufallsstichprobe aus der erhobenen…

Stichwort
missing data

(= m.) [engl.] fehlende Daten; syn. fehlende Werte, [FSE], als m. werden Werte bezeichnet, die als Merkmalsausprägung empirisch vorhanden sind, aber unerwarteterweise im vorhandenen Datensatz nicht…

Stichwort