Prof. Dr. Dr. Thomas Köhler

Dorsch-Autorenprofil
Forschungsschwerpunkte
Biologische Grundlagen psychischer Störungen, Psychopharmakologie, Freuds Psychoanalyse
Stichwörter dieses Autors im Dorsch
Affektverflachung

(= A.) [engl. affective flattening], [KLI], A. ist ein wichtiges Neg.symptom der Schizophrenie, welches sich oft erst im längeren Verlauf einstellt und in wesentl. Maße das schizophrene Residuum

Stichwort
Dopamin, dopaminerges System

[engl. dopamine, dopaminergic system; gr. ἔργον (ergon) Wirken], [BIO, PHA], darunter wird die Gesamtheit der Dopamin (= D.) zur Ausschüttung verwendenden Neurone bez. Der zu den Monoaminen zählende,…

Stichwort
Hebephrenie

[engl. hebephrenia; gr. ἥβη (hebe) Jugend, φρήν (phren) Zwerchfell, Seele], [KLI], Form der Schizophrenie spielen die inhaltlichen Denkstörungen, also spez. Wahn und Halluzinationen eine…

Stichwort
Neuroleptika

(= N.) [engl. neuroleptics; gr. νεῦρον (neuron) Nerv, ληψις (lepsis) Anfall, Ergreifen], [PHA], N. (in den letzten Jahren zunehmend häufiger als Antipsychotika bez.) sind die Standardmedikamente zur…

Stichwort
Noradrenalin, noradrenerges System

[engl. noradrenalin, noradrenergic system], [BIO, PHA], der zu den Monoaminen zählende, strukturchem. dem Dopamin ähnliche Neurotransmitter wird aus den Aminosäuren L-Tyrosin (bzw. dessen Vorstufe…

Stichwort
Schizophrenie

(= S.) [engl. schizophrenia; gr. σχίζειν (schizein) (ab)spalten, φρήν (phren) Seele, Zwerchfell], [KLI],  das klin. Störungsbild der S. weist zahlreiche, zumindest beim ersten Ansehen nicht unbedingt…

Stichwort
Serotonin, serotonerges System

[engl. serotonin, serotonergic system], [BIO, KLI, PHA], dieser zu den Monoaminen zählende Neurotransmitter wird aus der Aminosäure L-Tryptophan über die Zw.stufe L-5-Hydroxytryptophan synthetisiert –…

Stichwort
Impulskontrollstörungen

(= I.) [engl. impulse control disorders], [KLI], sind dadurch charakterisiert, dass Impulsen, die wohl in gewissem Maße bei jedem vorhanden sind, denen man aber aus Rücksicht auf die Mitmenschen, in…

Stichwort
Euphorisierung

(= E.) [engl. euphorization; gr. εὖ (eu) gut, wohl, φέρειν (pherein) tragen], [BIO, EM, PHA], bez. Herbeiführung eines Zustandes von Wohlbefinden. Unter welchen natürlichen Bedingungen dies bei…

Stichwort
Sedierung

(= S.) [engl. sedation; lat. sedare beruhigen, hemmen], [BIO, PHA], unter S. wird ein Zustand herabgesetzter neuronaler Aktivität verstanden, der sich in psych. Symptomen äußert (Entspanntheit,…

Stichwort
Antidementiva

(= A.) [engl. antidementives; gr. ἄντι (anti) gegen, lat. dementia Unverstand, Geistesschwäche, Torheit], [PHA], A. sind Medikamente zur Behandlung demenzieller Syndrome (Demenz). Während früher diese…

Stichwort
Acetylcholin

(= A.) [engl. acetylcholine], [BIO, PHA], der Neurotransmitter A. wird aus aktivierter Essigsäure (Acetyl-Coenzym A) und dem im Nahrungsfett Lecithin (Phosphatidylcholin) enthaltenen Cholin…

Stichwort
schizophrenes Residuum

(= s. R.) [engl. residual schizophrenia; gr. σχίζειν (schízein) (ab)spalten, φρήν (phren) Seele, Zwerchfell, lat. residuum Rest], [KLI], bez. ein typischerweise irreversibles Endstadium im Verlaufe…

Stichwort
Drift-Down-Hypothese

[engl. drift down Abstieg], [KLI], versucht, den unbestrittenen Sachverhalt zu erklären, dass Personen mit Schizophrenie übermäßig häufig in den unteren Einkommensschichten zu finden sind, und geht…

Stichwort
Hirnatrophie

(= H.) [engl. brain atrophy], [BIO, KLI], Atrophie, atrophisch; unter H. versteht man Verlust von Hirngewebe (Gehirn). Auch wenn von vornherein Hirnregionen nur unzureichend ausgebildet sind, wie etwa…

Stichwort
Schizoaffektive Störung

(= S.) [engl. schizoaffective disorder; gr. σχίζειν (schízein) (ab)spalten, lat. affectus Gemütslage], [KLI], bei der S. handelt es sich nach ICD-10 (Klassifikation psychischer Störungen) um…

Stichwort
Multiple Persönlichkeitsstörung

(= m. P.) [engl. multiple personality disorder; lat. multi viele], [KLI], die in der ICD-10 zur großen Gruppe der dissoziativen Störungen (F44) gerechnete m. Persönlichkeit(sstörung) ist nach Angaben…

Stichwort
Aktivierung

(= A.) [engl. activation, lat. activus tätig], [BIO, EM, PHA], unter A. wird ein Zustand erhöhter neuronaler Aktivität verstanden, der sich in psych. Symptomen äußert (erhöhte Aufmerksamkeit und…

Stichwort
Impulskontrollstörungen, Psychotherapie

[engl. impulse control disorders, psychotherapy], [KLI], bei Impulskontrollstörungen ist wg. des schnelleren Wirkungseintritts die Verhaltenstherapie die Methode der Wahl. Deren Effizienz ist…

Stichwort
Impulskontrollstörungen, Psychopharmakotherapie

[engl. impulse control disorders, psychopharmacotherapy], [KLI, PHA], überzeugende Therapiestudien sind insbes. wegen geringer Fallzahlen (zumindest jener Pat., die nicht noch wegen einer weiteren…

Stichwort
Schizophrenie, Psychotherapie

[engl. schizophrenia, psychotherapy], [KLI], die psychoth. Behandlung der Schizophrenie gibt nur in Zus.hang mit medikamentöser Therapie einen Sinn und ist nur von eher begrenzter Wirksamkeit. Freud…

Stichwort
Schizophrenie, Psychopharmakotherapie

[engl. schizophrenia, psychpharmacotherapy], [KLI, PHA], während die Elektrokrampftherapie (EKT) im dt.sprachigen Raum bestenfalls in sehr akuten Fällen eine Rolle spielt (etwa bei schwerer katatoner…

Stichwort
Schizophrenie, Typ-I-, Typ-II-

[engl. schizophrenia, type-I, typ-II], [KLI], in den 80er- und 90er-Jahren des letzten Jhd. wurde der durchaus bemerkenswerte Versuch gemacht, die diagn. Subtypen der Schizophrenie (= S.) zu…

Stichwort
Impulskontrolle, Impulskontrollstörung

[engl. impulse control (disorder)], [KLI], Impulskontrolle (= I.) bezeichnet die Fähigkeit, nicht impulsiv (d.h. ohne Rücksicht auf Konsequenzen) zu handeln; Impulskontrollstörungen äußern sich daher…

Stichwort