above average effect

 

[engl. above oberhalb, average Durchschnittswert], [KOG, SOZ], Tendenz, die eigenen Fähigkeiten bzw. Fertigkeiten als überdurchschnittlich und damit als systematisch zu hoch ausgeprägt einzuschätzen. In Untersuchungen äußerst sich dies z. B. darin, dass sich bedeutsam mehr als 50% der Pbn als überdurchschnittlich einschätzen (z. B.: «Sind Sie ein überdurchschnittlich guter Lehrer?»). Der Effekt tritt auch in neg. Richtung auf, wenn Pbn z. B. zu schwierigen Aufgaben befragt werden, oder wenn ein Merkmal erfragt wird, bzgl. dessen die Befragten ein neg. Selbstkonzept haben (z. B. bei Pbn mit neg. soz. Selbstkonzept, die ihre soziale Kompetenz relativ zur Population einschätzen sollen). kognitive Fehler.

 

Referenzen und vertiefende Literatur

Sie sind schon registriert? Zur Anmeldung
Erstellen Sie einen Account um das komplette Literaturverzeichnis einzusehen.