action bias

 

[engl. action Handeln, bias Fehler], syn. Handlungstendenz, Tendenz zur Überaktivität[KOG, SOZ], Tendenz, zu handeln/aktiv zu werden, auch wenn Abwarten bzw. Nicht-Handeln eine gleichwertige oder bessere Alternative darstellen würde. Wird insbes. aufgrund evolutionär entwickelter Handlungsschemata begründet, da Menschen in herausfordernden Situationen Kontrolle erlangen möchten, und aktives Handeln als effektiveres Mittel zur Erlangung von Kontrolle eingeschätzt wird als passives Abwarten. Der action bias tritt bei jüngeren Menschen wahrscheinlicher auf als bei älteren Menschen. Zudem tritt der action bias - im Ggs. zum Unterlassungsfehler - in eher als unklar empfundenen Entscheidungssituationen auf. kognitive Fehler.

 

Referenzen und vertiefende Literatur

Die Literaturverweise stehen Ihnen nur mit der Premium-Version zur Verfügung.