Additive Faktorenmethode

 

[engl. additive factor method], [FSE], wird eingesetzt, um Effekte best. exp. kontrollierter Faktoren (z. B. Reizintensität, Reizqualität, Alkohol; Experiment) innerhalb der Verarbeitungskette zw. einem Reiz und der damit verknüpften Reaktion zu lokalisieren.

Referenzen und vertiefende Literatur

Sie sind schon registriert? Zur Anmeldung
Erstellen Sie einen Account um das komplette Literaturverzeichnis einzusehen.