affektive Psychose, Affektpsychose

 

(= a. P.) [engl. affective psychosis], [KLI], älterer Begriff, der in klin. Kontexten kaum noch Verwendung findet. Heute als affektive Störung, die mit Realitätsverlust einhergeht, bez. Die a. P. kann sowohl unipolar bei einer schweren Depression (irrationale Befürchtungen, Selbstvorwürfe) oder einer schweren Manie (irreale Selbstüberschätzungen), als auch bei bipolaren Störungen auftreten.