Akupunktur

 

(= A.) [engl. acupuncture; lat. acus Nadel, pungere stechen], [BIO, GES], Therapiemethode, die in China seit langer Zeit zur Therapie versch. Erkrankungen (u. a. Arthritis, gastrointestinale Störungen) angewendet wird, in neuerer Zeit auch bei der intraoperativen Schmerzbekämpfung. Zur A.-Analgesie werden spezif. Körperpunkte durch Nadeln manuell oder elektrisch gereizt. Nach ca. 20 Min. tritt die Analgesie ein. Psych. Faktoren verstärken den analgetischen Effekt: hohe pos. Erwartungen, Vorbereitung und Information, Suggestionen. Der A.effekt wird meist durch Lokal-Anästhesie und Sedativa verstärkt. Vermutlich spielen Endorphine eine Rolle bei der Schmerzunterdrückung.

Referenzen und vertiefende Literatur

Sie sind schon registriert? Zur Anmeldung
Erstellen Sie einen Account um das komplette Literaturverzeichnis einzusehen.