Akzelerometrie

 

(= A.) [engl. accelerometry; lat. accelerare, beschleunigen, gr. μέτρον (métron) Maß], [DIA, KOG], ist die Messung von Beschleunigungen, um genaue Bewegungsanalysen (kinematische Analysen; Bewegungsanalyse) durchzuführen. Neuere piezoresistive Sensoren liefern ein Signal, das nicht nur die Beschleunigung, sondern auch die Inklination des Sensors, d. h. die Lage in Bezug zur Gravitation, anzeigt. Bei horizontaler oder vertikaler Lage unterscheiden sich die Gleichspannungsanteile des Signals, folglich kann die Position des Körpers im Raum bestimmt werden. Mit Gyrosensoren ist auch die Winkelbeschleunigung zu messen. Wenn ein miniaturisierter, für Beschleunigungen in den drei räumlichen Achsen empfindlicher Sensor auf das Brustbein geklebt wird, können Änderungen der Körperlage (Sitzen, Stehen, Liegen, Rotationen) und best. Bewegungsmuster (Gehen, Treppensteigen, Fahrradfahren) erfasst und sogar unter Alltagsbedingungen im psychophysiologischen Monitoring erkannt werden. Bei geeigneter Kalibrierung für jede Person durch Signalverarbeitung und stat. Verfahren zur Detektion best. Muster erreicht diese Bewegungsanalyse eine hohe Zuverlässigkeit. Mittels zusätzlicher Sensoren (multiple A.) an Extremitäten oder anderen Körperregionen können spez. Bewegungen, z. B. Finger- und Armbewegungen, Werkzeuggebrauch, Gesten, Kopfbewegungen wie das Kopfnicken während einer Unterhaltung oder motorische Störungen wie der Fingertremor gemessen werden. Die A. ist eine gut bewährte Methodik, für die zahlreiche Anwendungsgebiete in der Ps. oder während der Rehabilitation von Pat. mit Störungen der Körperhaltung und Motorik existieren. Seit erkannt wurde, dass die mittels Fragebogen gewonnenen Selbstbeurteilungen der motorischen Aktivität (Motorik) höchstens eine mittlere Korrelation mit kontinuierlichen Messungen aufweisen, wird die A. zunehmend auch in Studien über Bewegungsaktivität und Gesundheit, Fitnesstraining usw. eingesetzt.

Referenzen und vertiefende Literatur

Sie sind schon registriert? Zur Anmeldung
Erstellen Sie einen Account um das komplette Literaturverzeichnis einzusehen.