Aldosteron

 

(= A.) [engl. aldosterone], [BIO]Hormon der Nebennierenrinde aus der Gruppe der Mineralkortikoide. A. hat aber auch einen geringen Glukokortikoid-Effekt. Die Sekretion wird stimuliert durch das Renin-Angiotensin-A.-System (RAAS), so bei Blutdruckabfall (Blutdruck) und Mangeldurchblutung, durch Anstieg des Serumkaliums und von ACTH (adrenokortikotropes Hormon). A. hat einen starken Einfluss auf den Elektrolythaushalt, es bewirkt Retention von Natrium, Abgabe von Kalium in den Nieren und sekundär eine Flüssigkeitsretention. Erhöhte Werte bei Stress. Im ZNS (Nervensystem) findet sich A. v. a. in limbischen Regionen. A. nimmt Einfluss auf Sinneszellen und Neurone der Riechbahn. Die Wirkung von A. wird gehemmt durch Antagonisten wie Spironolacton und Triamteren.

Verwendete Literatur

Sie sind schon registriert? Zur Anmeldung
Erstellen Sie einen Account um das komplette Literaturverzeichnis einzusehen.