Alloplastie

 

(= A.) [engl. alloplastic; gr. ἄλλος (allos) anders, fremd, πλάσσειν (plassein) gestalten], [KLI], Bez. von Freud (Psychoanalyse) für die Form der (missglückten) Realitätsverarbeitung, bei der die «Eigenwelt» zerschlagen und durch Objektivierung der Libido die Anpassung an die Umwelt vollzogen wird. A. bedeutet auch Überanpassung an die Umwelt. Ggs. Autoplastie.