Alters-Konzentrations-Test (AKT)

 

1990, G. Gatterer, [www.testzentrale.de], [DIA, EW, KOG, PER]. AA ab 60 Jahren. Gerontologisches Verfahren zur Messung der Konzentrationsfähigkeit und Vigilanz spez. für ältere Menschen. Bei Personen mit fortgeschrittener pathologischer Alterung lässt er auch Aussagen über die Stärke des zerebralen Abbaus zu. Aufgabe ist es, eine oben auf dem Testblatt angegebene Figur in darunter befindlichen gleichen und ähnlichen Figuren wiederzuerkennen und anzustreichen. Normierung an insges. N = 1.008. Es werden C-Werte und Prozentrangwerte für versch. Altersgruppen und Untergruppen angegeben. Reliabilität: Paralleltest-Reliabilität zw. r = ,89 (Gesamtwert) und r = ,94 (Bearbeitungszeit), Retest-Reliabilität (nach 3 Wochen) zw. r = ,75 und r = ,89, Split-Half-Reliabilität zw. r = ,83 und r = ,99. Es liegen zwei äquivalente Parallelformen A und B vor. Durchführungszeit ca. 5 Min. Auswertungszeit wenige Min.