Analyse psychischer Belastungen bei Bildschirmarbeit (BEBA)

 

[AO, DIA], Verfahren zur personenbezogenen Analyse von Bildschirmarbeitsplätzen. Über Interviews und Fragebogen werden psych. Belastungen ermittelt, die durch eine ungenügende Arbeitsaufgaben-, Arbeitsorganisations- oder Technikgestaltung bedingt sind. Der Aufbau des Verfahrens gliedert sich in drei Teile: BEBA-A (Einschätzung psychischer Belastungen durch den Arbeitsplatzinhaber), BEBA-B (Gestaltungsorientierte Analyse psychischer Belastungen) und BEBA-C (Auswertung und Organisationsdiagnose). Ergebnis: Analyse und Gestaltungshinweise von 19 Merkmalen aus den Bereichen Arbeitsaufgabe (Vollständigkeit der Arbeitsaufgabe, Möglichkeit zum Treffen von Entscheidungen, Widerspruchsfreiheit der Arbeitsanforderungen, Nutzung der vorhandenen Qualifikation, Wechsel anforderungsverschiedener Aufgaben, Körperliche Abwechslung), Arbeitsorganisation (Informationen über die Arbeitsorganisation, Rückmeldungen über die Arbeitsergebnisse, Arbeitsbedingte Kommunikation, Unterstützung, Möglichkeit für Kurzpausen, Störungsfreiheit der Arbeitstätigkeit, Zeitlicher Spielraum bei der Aufgabenausführung) und Techniknutzung (Aufgabenangemessenheit der Technik, Beeinflussbarkeit der Techniknutzung, Variabler Zeitanteil der Arbeit mit Technik, Lernfreundlichkeit, Geringe Gedächtnisbelastung bei der Techniknutzung, Angemessene Informationsdarstellung). Anwendungsbereich: Bildschirmarbeitsplätze.

Verwendete Literatur

Sie sind schon registriert? Zur Anmeldung
Erstellen Sie einen Account um das komplette Literaturverzeichnis einzusehen.