Androgene

 

(= A.) [engl. androgens], [BIO], Sexualhormone. Oberbegriff für alle natürl. und synthetichen Substanzen (meist Steroidhormone), die über eine Wirkung an Androgenrezeptoren einen männl. Habitus erzeugen. Wichtigster Vertreter ist das Testosteron. Aus A. werden auch die weibl. Sexualhormone (Östrogene) gebildet. Syntheseorte sind die Nebennierenrinde sowie die Lyedig-Zellen des Hodens (beim Mann) bzw. die Ovarien (bei der Frau). Hormone.