Antitestbewegung

 

[DIA], inbes. in den 1960er-Jahren; die durch die weite Verbreitung und Anwendung von Tests vorgebrachte Kritik gegen die Anwendung von psychol. Tests. Die Antitestbewegung richtet sich z. T. gegen die Verletzung der Privat- bzw. Intimsphäre wie auch gegen den Missbrauch von Tests und deren z. T. mangelhafte Testgütekriterien

Verwendete Literatur

Sie sind schon registriert? Zur Anmeldung
Erstellen Sie einen Account um das komplette Literaturverzeichnis einzusehen.