antizipatorische Reaktion

 

[engl. anticipatory goal response; lat. anticipere vorwegnehmen], [KOG], behavioristischer Begriff (Behaviorismus) für eine Reaktion, die ursprünglich durch die Darbietung best. Reize auftrat (bedingter Reflex, bedingte Reaktion), nach einigen Wiederholungen jedoch vorweggenommen und verfrüht auftreten kann, obwohl der ursprünglich auslösende Reiz noch gar nicht gegeben wurde, sondern lediglich mit einer best. Wahrscheinlichkeit zu erwarten ist. Konditionierung, Lernen, Lernforschung.