Anxiolytika

 

(= A.) [engl. anxiolytics; lat. angor Angst, Unruhe; gr. λύειν lösen], [PHA], sind angstlösende Substanzen (Angst, Angststörungen), wobei Benzodiazepine die dominierende Gruppe repräsentieren. Sie haben einen anxiolytischen und sedierenden Effekt; deswegen werden sie auch als Tranquilizer bez. Der zusätzliche schlafinduzierende (Schlaf), muskelrelaxierende (Muskelrelaxanzien) und antikonvulsive (Antikonvulsiva) Effekt ist in der hier vorgestellten Indikation nicht regelhaft erwünscht. A. werden in der Psychopharmakotherapie häufig als Begleitmedikation eingesetzt (z. B.  i. R. der antidepressiven (Depression) und antipsychotischen (Psychose) Therapie). In der psychiatrischen Notfallsituation gehören A. zu den wichtigsten Arzneimitteln. Die versch. Gruppen bzw. Substanzen innerhalb der A. unterscheiden sich sowohl hinsichtlich der strukturchemischen Eigenschaften als auch hinsichtlich des Wirkprinzips.