Auffassung

 

(= A.) [engl. apperception, apprehension, comprehension], [EW, KOG, PÄD, SOZ, WA], bewusstes Aufnehmen und Eingliedern von Wahrnehmungs- und Vorstellungsmaterial in das Gesamt der vorhandenen analogen Erfahrungsinhalte (Apperzeption). Mit A. wird aber auch der Akt momentaner Aufnahme bez., der Auffassungsakt. Zu unterscheiden sind ganzheitliche und analytische A. Erleichtert wird die A. durch eine vorhandene Prägnanz des Aufzunehmenden. Entwicklungspsychol. ist die um das 8. Lebensjahr erfolgende Ausweitung zugunsten des analytischen Auffassens wichtig. Der Begriff A. ist auch für Meinung, Einstellung oder Anschauung gebräuchlich.