Autokinese, autokinetisches Phänomen

 

[engl. autokinesis, autokinetic phenomenon; gr. αὐτός (autos) selbst, κινεῖν (kinein) in Bewegung versetzen], [SOZ, WA], betrachtet man im dunklen Raum einen in Ruhe befindlichen Lichtpunkt, so scheint sich dieser nach kurzer Zeit zu bewegen (sog. Punktschwankungen). Die schon von W. B. Carpenter (Carpenter-Effekt) und von H. Aubert (Aubert’sches Phänomen) beschriebene Erscheinung ist auch der Suggestion zugänglich und wurde z. B. von Sherif & Cantril (1947) in neuerer Zeit dazu herangezogen, die Beeinflussung des Urteils, die Suggestibilität des einzelnen Beobachters durch die Urteile einer Gruppe zu untersuchen. Konformität.

Verwendete Literatur

Sie sind schon registriert? Zur Anmeldung
Erstellen Sie einen Account um das komplette Literaturverzeichnis einzusehen.