Basisdiagnostik für umschriebene Entwicklungsstörungen im Vorschulalter (BUEVA-II)

 

2012, 1. Aufl., G. Esser und A. Wyschkon, [www.testzentrale.de], [DIA, EW, PÄD]. Screeningverfahren zur Früherkennung von Umschriebenen Entwicklungsstörungen und allg. Entwicklungsrückständen. AA 4 bis 5,5 Jahre. Ziel der Vorschultestbatterie ist es, umschriebene Entwicklungsstörungen und allg. Entwicklungsrückstände bereits vor Schulbeginn zu erkennen, um die betroffenen Kinder einer frühzeitigen Förderung zuführen zu können. Der Kerntest erfasst nonverbale Intelligenz, verbale Intelligenz, expressive Sprache, Aufmerksamkeit und auditives Arbeitsgedächtnis. Ergänzend liegen fakultative Tests zur Prüfung der Artikulationsleistungen sowie der Visuomotorik vor. Die Durchführung der fünf Kerntests beansprucht zw. 20 und 25 Min. Fakultative Untertests zur Visuomotorik und zur Artikulation ca. 10 Min.