Begabtenförderung

 

(= B.), [engl. promotion/support of the gifted],  [PÄD], Sammelbegriff für alle Planungen und Maßnahmen zur Förderung begabter Menschen (nicht nur der Jugendlichen). B. gilt als wichtige Aufgabe jeder Kultur- bzw. Bildungspolitik. Chancengleichheit beim Zugang zu den Bildungseinrichtungen und beim Aufstieg sowie entspr. Anpassung der versch. Ausbildungswege sind nur einige der wichtigsten Mittel zur B. B. meint sowohl Breitenförderung (zur Herstellung der Chancengleichheit) als auch Eliteförderung. V. a. die Breitenförderung sollte dabei bereits in der Familienerziehung und Frühförderung (s. a. Lernförderung) beginnen und sich in der Schule als Individual- und Gruppenförderung (Differenzierung) und in den Institutionen des tertiären Bildungsbereichs und der Erwachsenenbildung fortsetzen. Begabung.