Beobachtungsbogen für Kinder im Vorschulalter (BBK 3-6)

 

2008, A. Frey, E. Duhm, D. Althaus, P. Heinz, C. Mengelkamp, [www.testzentrale.de], [DIA, EW, PÄD]. AA von drei bis sechs Jahren. Screening-Verfahren sowohl zur Früherkennung von Entwicklungsgefährdungen als auch zur Früherkennung von bes. Begabungen bei Kindern im Alter von drei bis sechs Jahren. Er diagnostiziert den allg. Entwicklungsstand bei Kindern zw. drei und sechs Jahren und liefert mittels Referenzwerten erste Anhaltspunkte, ob bei einem Kind eine Entwicklungsgefährdung oder eine besondere Begabung vorliegt. Es werden zwölf Fähigkeits- bzw. Funktionsbereiche erhoben: Aufgabenorientierung, Erstlesen-Erstrechnen-Erstschreiben, Kommunikation, Reflexivität, Sprachentwicklung, Literaturverständnis, Feinmotorik, Grobmotorik, Medientechnik, Spielintensität, Aggression sowie Schüchternheit. Hinweise auf Förderbedarf können gewonnen werden. Reliabilität: Die internen Konsistenzen liegen zw. ,75 (Literaturverständnis) und ,96 (Sprachentwicklung). Normierung an einer Stichprobe von 3.456 Kindertagesstättenkindern (1.689 Mädchen, 1.755 Jungen) im Alter von 36 bis 83 Monaten. Normwerte liegen für vier Altersgruppen, für Jungen und Mädchen sowie für Kinder mit nichtdt. Muttersprache vor. Bearbeitungsdauer für Beobachtungsaufgaben ca. 45 Min., für Durchführungsaufgaben ca. 10 Min.