Berliner Amnesietest (BAT)

 

1992, P. Metzler, J. Voshage und P. Rösler,  [www.testzentrale.de], [BIO, DIA]. Neurops. Verfahren. AA ab 20 Jahren. Das Verfahren dient zur quant. Erfassung von leichten bis schweren amnestischen Störungen (Synonyme: Lern- und Merkfähigkeitsstörungen, anterograde Amnesie). In acht Untertests werden mit versch. verbalem und figuralem Material alle bekannten Amnesiemerkmale erfasst und einer differenziell-diagn. Bewertung unterzogen. Reliabilität: Retest-Reliabilität der Untertests zw. r = ,52 und r = ,94. Normierung an N = 227 Personen zw. 20 und 65 Jahren. Durchführungsdauer zw. 45 und 60 Min. (Kurzform: ca. 30 Min.).