biseriale Rangkorrelation

 

(= b.) [engl. rank-biserial correlation; lat. bi- zwei-, serere reihen],[FSE], Maß der Korrelation (= K.) eines natürlich dichotomen Merkmals, das zwei Gruppen def., und eines rangskalierten Merkmals (Ordinalskala). Der stat. Ansatz entspricht demjenigen des Mann-Whitney-U-Tests: Die p-Werte (Signifikanz) der beiden Verfahren sind identisch und die Ergebnisse beider Verfahren können eindeutig ineinander überführt werden. Die b.K. kann als Effektgröße des Mann-Whitney-U-Test verwendet werden.

Verwendete Literatur

Sie sind schon registriert? Zur Anmeldung
Erstellen Sie einen Account um das komplette Literaturverzeichnis einzusehen.