Boston Naming Test

 

2001, E. Kaplan, H. Goodglass & S. Weintraub, [BIO, DIA]. Eindimensionaler neurops. Leistungstest. AA ab 5 Jahre. Der Boston Naming Test wurde als Bestandteil der Boston Diagnostic Aphasia Examination (BDAE) entwickelt, wird aber häufig auch eigenständig eingesetzt. Der Test ermöglicht eine differenzierte Erfassung der Fähigkeit zum Benennen von Objektdarstellungen (sog. konfrontatives Benennen). Der Einsatz erfolgt in neurops. Testbatterien und kann bedeutsame differenzialdiagn. Information (Differenzialdiagnose) insbes. bei Vorliegen einer Aphasie oder einer Demenz liefern. Eine Kurzform (15 von 60 Items) ist Bestandteil der intern. häufig zum Demenzscreening eingesetzten Testbatterie des Consortium to Establish a Registry for Alzheimer’s Disease (CERAD). Anhand einer empir. Itemanalyse wurde eine dt.sprachige 30-Item-Testversion entwickelt. Durchführungszeit ca. 10 bis 20 Min. Auswertungszeit ca. 3 Min. [www.parinc.com].