Charcot, Jean-Martin

 

(1825–1893), [HIS, KLI], frz. Neurologe. Charcot war lange Arzt an der Salpêtrière. Er war sowohl als Forscher als auch als Lehrer bedeutend. Charcot nutze die Hypnose in der med. Behandlung; so fand er, dass Krankheitssymptome (Symptom) von hysterischen Pat. (Hysterie) unter Hypnose zum Verschwinden gebracht werden konnten. Gegen diese sog. Pariser Schule trat die Schule von Nancy an (Nancyer Schule). Charcot war Lehrer von Pierre Janet. Sigmund Freud, der ein Jahr bei Charcot verbrachte, erlernte bei ihm hypnotische Techniken. Freud übersetzte auch Arbeiten von Charcot ins Deutsche.