Chlorahydrat

 

[PHA], Trichloraldehydhydrat. Hypnotikum. Nach sehr rascher Resorption Umwandlung in der Leber zum eigentlich aktiven Trichlorethanol. Wirkung über eine Verstärkung der GABAergen Neurotransmission (Neurotransmitter). Anders als Benzodiazepine bewirkt Chlorahydrat keine Muskelrelaxation, daher hat Chlorahydrat noch einen gewissen Stellenwert in der Gerontopsychiatrie (keine Erhöhung der Sturzneigung wie unter diesen). Chlorahydrat hat jedoch eine geringe therapeutische Breite, insbes. in Kombination mit Alkohol. Bei hohen Dosierungen und Intoxikationen droht Atemlähmung. Chlorahydrat war das erste synthetische Hypnotikum. Heute spielt es fast keine Rolle mehr.

Datenschutzeinstellungen

Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Sicherheit und den Betrieb sowie die Benutzerfreundlichkeit unserer Website sicherzustellen und zu verbessern. Weitere informationen finden Sie unter Datenschutz. Da wir Ihr Recht auf Datenschutz respektieren, können Sie unter „Einstellungen” selbst entscheiden, welche Cookie-Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass Ihnen durch das Blockieren einiger Cookies möglicherweise nicht mehr alle Funktionalitäten der Website vollumfänglich zur Verfügung stehen.