Cross-lagged-panel-Design

 

[engl. cross überkreuzt, lagged verzögert], [DIA, FSE], Längsschnittuntersuchung, bei der dieselben Merkmale (z. B. X1, X2) zu mehreren Messzeitpunkten (t1 ... tn) erhoben werden. Dabei kann die Stabilität jedes Merkmals über die Zeit (Retest-Methode) und die wechselseitige Vorhersagekraft (z. B. von X1 zu t1 auf X2 zu t2 sowie von X2 zu t1 auf X1 zu t2) best. werden. Sagt X1 die Werte in X2 für den späteren Zeitpunkt besser vorher als umgekehrt (als X2 auf X1), so kann dies i. S. einer erhöhten Evidenz einer kausalen Wirkung (Kausalität) von X1 auf X2 gewertet werden.

Referenzen und vertiefende Literatur

Sie sind schon registriert? Zur Anmeldung
Erstellen Sie einen Account um das komplette Literaturverzeichnis einzusehen.