D-Cycloserin

 

(= D.), [PHA], D. ist das rechtsdrehende Enantiomer des Racemats Cycloserin. Cycloserin ist ein Antibiotikum; es ist Medikament der zweiten Wahl für die Behandlung der Tuberkulose. In der Psychiatrie wurde D. als partieller Agonist an der Glycinbindungsstelle des NMDA-Glutamatrezeptors bedeutsam. Basierend auf der Hypothese, dass der i. R. von Schizophrenien beobachteten Neg.symptomatik eine Unterfunktion dieses Rezeptors zugrunde liegt, wurde D. in klin. Studien mit einem gewissen Erfolg bei Schizophrenien geprüft. Auch in der Psychoth.forschung hat die Substanz Bedeutung erlangt, da sie Lernvorgänge in expositionsbasierten Verhaltenstherapien (Exposition) verbessert. Die Anwendung von D. ist jedoch begrenzt durch die Tatsache, dass D. Antagonist von Pyridoxin (Vitamin B6) ist und dadurch bei längerer Anwendung zahlreiche zentralnervöse unerwünschte Wirkungen zur Folge haben kann.