Dark Triad of Personality at Work (TOP)

 

2016, D. Schwarzinger & H. Schuler, [www.testzentrale.de], [AO, DIA, PER], Papier-Bleistift- und elektronische Version. Geeignet für Erw. und Jugendl. Berufseignungsdiagnostik, Personalauswahl, Personalentwicklung, Coaching. Das Dark Triad of Personality at Work (TOP) erfasst die drei Hauptfaktoren der Dunklen Triade der Persönlichkeit: Narzissmus, Machiavellismus und subklin. Psychopathie mit 11 Subskalen. Faktor Narzisstische Arbeitshaltung (Subskalen: Führungsanspruch, Überzeugungsglaube, Autoritätsbedürfnis, Risikofreude, Überlegenheitsgefühl). Faktor Machiavellistische Arbeitseinstellung (Subskalen: Unsentimentalität, Skepsis, Durchsetzungsglaube). Faktor Psychopathischer Arbeitsstil (Subskalen: Flexibilität, Impulsivität, Beschönigung). Reliabilität: innere Konsistenz: Hauptfaktoren: ,81–,94; Subskalen: ,69–,76. Retest (6 Mon.): Hauptfaktoren: ,65–,93 Subskalen: ,41–,77. Validität: Faktorstruktur wurde konfirmatorisch bestätigt; mittelhoch bis hoch korrelierte Faktoren. Hohe konvergente Zusammenhänge zu Narzissmus, Machiavellismus und subklin. Psychopathie. Hypothesenkonforme differenzielle Zusammenhänge zu Außenkriterien (u. a. NEO-FFI, HEXACO-Modell, RIASEC, kognitive Merkmale). Erwartungskonforme kriterienbezogene Korrelationen mit selbst- und fremdeingeschätztem Berufserfolg und zu objektiven Leistungs- und Erfolgsmaßen. Normierung: Normstichprobe 1.298 Berufstätige. Getrennte Normen für Männer und Frauen sowie Führungskräfte. Bearbeitungsdauer: Standardform (60 Items): 10 Min., Kurzform (9 Items): 5 Min.