Daten

 

(= D.) [engl. data; lat. datum gegeben], [FSE],  «Zeichen oder kontinuierliche Funktionen, die aufgrund bekannter oder unterstellter Abmachungen Information darstellen, vorrangig zum Zweck der Verarbeitung oder als deren Ergebnis. Verarbeitung umfasst die Durchführung math., umformender, übertragender und speichernder Operationen. Der wesentliche Unterschied zw. D. und Nachricht liegt in der Zweckbestimmung» (Def. nach DIN 44300, Teil 2). Quant. D.: Informationen (z. B. Ereignisse, Eigenschaften), denen def., begrenzte numerische Werte zugeschrieben werden (Messtheorie, Skalenniveau); qual. D. werden dabei zu quant. Qual. D.: Merkmale, die eine Gliederung in inhaltlich unterschiedene Klassen ermöglichen (z. B. Störungsformen, Persönlichkeitstypen) oder Grundlage oder Ergebnis von Interpretationen i. R. qual. Datenanalyseverfahren sind. Datenerhebungsverfahren, Datenqualität.