Defizithypothese

 

[engl. deficit hypothesis; lat. deficere zu Ende gehen, schwinden], [EW], Annahme, dass ungenügende Umweltanregungen zu kogn., sprachlichen und emot. Mängeln führen, die für die weitere Entwicklung eine ungünstige Vorhersage bedingen. Längsschnittuntersuchungen weisen sogar auf einen Schereneffekt (Zunahme der Unterschiede mit dem Alter) hin. Differenzhypothese.

Verwendete Literatur

Sie sind schon registriert? Zur Anmeldung
Erstellen Sie einen Account um das komplette Literaturverzeichnis einzusehen.