Deliberate Practice

 

[engl.] reflektierte Praxis, [KOG, PÄD], bezeichnet effektive Lernprozesse (Lernen), die als Kausalmechanismus für den Übergang eines Lernenden von einem Kompetenzstand zum nächsthöheren verantwortlich sind, insbes. bei sehr hohen Leistungsniveaus (Leistungsexzellenz). Deliberate Practice ist hoch strukturiert, anstrengend, permanent auf Verbesserung der Leistungsfähigkeit ausgerichtet und wird häufig als aversiv erlebt. Für das Erreichen von Leistungsexzellenz werden 10000 Stunden (ca. 10 Jahre) Deliberate Practice als notwendig erachtet. Die Lernprozesse beginnen normalerweise spielerisch in der Kindheit und gehen dann in systematische Deliberate Practice mit fachkundiger Unterstützung über (Mentor, Lehrer, Trainer). Limitierende Faktoren bestehen in der vorhandenen Motivation, der Anstrengungsfäigkeit und den verfügbaren Ressourcen. Expertise, Expertise-Erwerb.

Referenzen und vertiefende Literatur

Die Literaturverweise stehen Ihnen nur mit der Premium-Version zur Verfügung.

Datenschutzeinstellungen

Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Sicherheit und den Betrieb sowie die Benutzerfreundlichkeit unserer Website sicherzustellen und zu verbessern. Weitere informationen finden Sie unter Datenschutz. Da wir Ihr Recht auf Datenschutz respektieren, können Sie unter „Einstellungen” selbst entscheiden, welche Cookie-Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass Ihnen durch das Blockieren einiger Cookies möglicherweise nicht mehr alle Funktionalitäten der Website vollumfänglich zur Verfügung stehen.