Diagnostik, Status-

 

[engl. assessment/diagnosis of current status], syn. Querschnittsdiagnostik. [DIA], Erfassung der versch. Facetten einer Person im Querschnitt (Ist-Zustand), d. h. zu einem best. Untersuchungszeitpunkt, mit dem Ziel z. B. den Beginn einer Behandlung zu dokumentieren. Mittels wiederholter Statuserhebungen lassen sich auch Verläufe (Verlaufsdiagnostik, Veränderungsmessung; Veränderungsmessung, klinische) dokumentieren. In Abhängigkeit von der Fragestellung können alle psychol. Instrumente zur Anwendung kommen (State- und Trait-Instrumente; z. B. State-Trait-Anxiety-Inventory (STAI)), aber auch apparative oder biol. Verfahren (bildgebende Verfahren, Biochem. Verfahren). psychologische Diagnostik.

Referenzen und vertiefende Literatur

Sie sind schon registriert? Zur Anmeldung
Erstellen Sie einen Account um das komplette Literaturverzeichnis einzusehen.