dimensionale Überlappung

 

(= d. Ü.) [engl. dimensional overlap], [KOG, WA]. D. Ü. bez. den Sachverhalt, dass die Elemente einer Reizmenge und die Elemente einer Reaktionsmenge auf einer gemeinsamen (z. B. räumlichen) Dimension variieren. D. Ü. wird als eine Voraussetzung für die Entstehung von Phänomenen der S-R-Kompatibilität (S-R-Kontiguitäts-Theorie, S-R-Verstärker-Theorie) betrachtet.

Referenzen und vertiefende Literatur

Sie sind schon registriert? Zur Anmeldung
Erstellen Sie einen Account um das komplette Literaturverzeichnis einzusehen.