Dokumentenanalyse

 

(= D.) [engl. document analysis; lat. documentum Zeugnis, Lehrbeispiel], [DIA, FSE], bei der Methode der D. werden Daten über menschliches Erleben und Verhalten nonreaktiv aus vorliegenden Dokumenten gewonnen (z. B. Online-Diskussionsbeiträge, Hausordnungen, Sitzungsprotokolle, Schulaufsätze, TV-Sendungen; Datenerhebungsverfahren). Für eine D. muss eine geeignete Stichprobe von Artefakten zus.gestellt werden. Das Vorgehen (z. B. Recherche in Datenbanken und Archiven) unterscheidet sich hier von den Rekrutierungsverfahren bei Personenstichproben. Die Auswertung der Dokumente kann bspw. mit qual. oder quant. Inhaltsanalyse erfolgen.