Drang

 

(= D.) [engl. drive, impulse], [EM], ein oft mit der Erlebnisqualität des Dumpfen verbundenes, vom Individuum als Trieb, Begierde oder Strebung erfahrbares und zur Änderung einer gegebenen Situation hinstrebendes Spannungserlebnis.