Dysästhesie

 

[engl. dysesthesia; gr. δυσ- (dys-) miss-, αἴσθησις (aisthesis) Empfindung], [BIO, WA], Störung der Sinnesempfindung, entweder in Form einer Verminderung oder Steigerung der Sinnesempfindlichkeit gegenüber (allen) äußeren Reizen, oder einer abnormen bzw. schmerzhaften Empfindung auf einen normalen Reiz (Hypästhesie, Hyperästhesie).

Referenzen und vertiefende Literatur

Sie sind schon registriert? Zur Anmeldung
Erstellen Sie einen Account um das komplette Literaturverzeichnis einzusehen.