Eating Disorder Inventory-2 (EDI-2)

 

2004, T. Paul und A. Thiel, [www.testzentrale.de], [DIA, KLI]. AA Jugendl. und Erw. Das EDI-2 ist ein internat. angewendetes Standardverfahren zur mehrdimensionalen Beschreibung der spezif. Psychopathologie von Pat. mit Anorexia und Bulimia nervosa sowie anderen psychogenen Essstörungen. Es kann i. R. der Eingangsdiagnostik vor Beginn einer Psychoth. für die differenzierte Therapieplanung oder im weiteren Verlauf zur Veränderungsmessung eingesetzt werden. Es ist auch für klin. Studien zur Evaluation von Psychoth. oder Pharmakotherapie der psychogenen Essstörungen geeignet. Die 11 Skalen des EDI-2 erfassen die Dimensionen: Schlankheitsstreben, Bulimie, Unzufriedenheit mit dem Körper, Ineffektivität, Perfektionismus, Misstrauen, Interozeptive Wahrnehmung, Angst vor dem Erwachsenwerden, Askese, Impulsregulation und soziale Unsicherheit. Bearbeitungsdauer: für die Kurzfassung (8 Skalen) ca. 15 bis 20 Min., für die Langfassung (11 Skalen) ca. 20 bis 25 Min.