Einschübe

 

(= E.) [engl. intrusions], [KOG], das Auftreten von Inhalten beim freien Reproduzieren, die nicht im ursprünglichen Lernstoff enthalten sind. E. werden z. B. in Lernlisten durch die implizite Organisation des Lernstoffs und in Erzählungen durch Schemata i. S. von F. Bartlett verursacht. autonome Veränderungen.