employer branding

 

(= e. b.) [engl.] Arbeitgebermarke/-attraktivität, [AO, WIR], ist ein populärwiss. Begriff, wonach Organisationen als potenzielle Arbeitgeber ihre Attraktivität bei Bewerbenden, aber auch bei aktuellen Mitarbeitenden wahren bzw. erhöhen können, indem sie sich Methoden des Markenmanagements bedienen. Konkrete Arbeitsplätze sollten demnach attraktiver wirken, wenn via Affekttransfer (Affektaustausch) eine pos. Einstellung zum Arbeitgeber in die Bewertung des Arbeitsplatzes eingeht. E. b. ist damit primär eine Variante des Personalmarketings. Human Resource Management.