Entwicklungstests

 

(= E.) [engl. developmental tests], [DIA, EW], sind psychol. Leistungstests, die entwicklungsbedingte Kompetenzen erfassen, mit dem Ziel, das aktuelle Entwicklungsniveau zu beschreiben, um daraus die zukünftige Entwicklung zu prognostizieren und ggf. Entwicklungsinterventionen zu planen und zu evaluieren. Historisch gesehen wurden E. für das Säuglings- und Kleinkindalter konzipiert, mit dem Paradigmenwechsel zu einem Verständnis von Entwicklung als lebenslangem Prozess entstanden auch E. für gerontopsychol. Fragestellungen (Lebensspannenpsychologie). Neben der Verhaltensbeobachtung und dem diagn. Gespräch (psychodiagnostisches Gespräch) mit Bezugspersonen bilden E. einen essenziellen Bestandteil einer Entwicklungsdiagnostik. Man unterscheidet allg. E., die den Anspruch erheben, die Entwicklung des Gesamtverhaltens zu erfassen, und spez. E. für einzelne Funktionsbereiche. Je nach Geltungsbereich sollten E. auf einer adäquaten Entwicklungstheorie basieren, aus der sich Annahmen über den Verlauf und die Dimensionalität der relevanten Merkmale ableiten lassen. Die messtheoretische und meth. Konzeption von E. sollte auf das jeweilige Entwicklungsmodell abgestimmt sein (diagnostischer Prozess). So verändern sich viele Entwicklungsmerkmale strukturell, wenn man sie über einen längeren Zeitraum betrachtet, wobei sich neue Entwicklungsdimensionen ausdifferenzieren können, aber auch eine Reduktion von Dimensionen erfolgen kann. Mehrdimensionale E. müssen komplexeren meth. Anforderungen genügen als Messmodelle für eindimensionale Skalen. Für die Bewertung der testtheoretischen Qualität von E. gelten dieselben Gütekriterien wie für andere Leistungstests. Der Großteil der publizierten E. verfügt über Altersnormen (Normierung), die eine Einschätzung erlauben, ob die Entwicklung altersentsprechend, akzeleriert oder retardiert ist. Weniger verbreitet ist die Orientierung an qual. Entwicklungsstadien, etwa um einschätzen zu können, in welchem Stadium der sensomotorischen Entwicklung ein Kind sich befindet. Entwicklungsscreening.

Referenzen und vertiefende Literatur

Sie sind schon registriert? Zur Anmeldung
Erstellen Sie einen Account um das komplette Literaturverzeichnis einzusehen.