Equity-Theorie

 

(= E.) [engl. equity theory; equity (Verteilungs-)Gerechtigkeit], [SOZ], Theorie der Billigkeit (Gerechtigkeit), nach der die Aufteilung von Lohn bzw. Gratifikationen bzw. Gewinn proportional zu den Leistungen, Kosten oder Investitionen der Partner erfolgt. Leistungsstärkere tendieren entgegen der E. dazu, trotz Leistungsunterschieden Gleichaufteilungen vorzunehmen. Aufteilungsgerechtigkeit, Fairness.

Referenzen und vertiefende Literatur

Die Literaturverweise stehen Ihnen nur mit der Premium-Version zur Verfügung.