Ergänzungserscheinungen

 

[engl. amodal completion], [WA], die als Ergänzungen bei Wahrnehmungsstrukturen (Wahrnehmung) auftretenden Phänomene. Unvollständige visuelle Reize werden ganzheitlich umstrukturiert, z. B. Lücken bei der figuralen Wahrnehmung oder verdeckte Figurteile. Auch das «Ausfüllen» des blinden Flecks (Auge) und die Ergänzung des Gesichtsfeldes bei Hemianopsie gehören hierzu. Gestaltgesetze, amodale Vervollständigung.