Faktorreliabilität

 

(= F.) [engl. factor reliability], Reliabilität, [FSE], Maß für die konvergente Validität der Schätzung eines latenten Konstrukts (Variable, latente) in einer konfirmatorischen Faktorenanalyse. F. gibt an, wie hoch der Anteil systematischer gemeinsamer Varianz in einer Indikatorgruppe ist, die zur Schätzung eines latenten Konstrukts verwendet wird. Es wird gefordert, dass die F. größer ,6 ist und somit weniger als 40% der Varianz auf Konstruktebene durch unsystematische Fehlervarianzanteile determiniert ist. Strukturgleichungsmodelle.

Referenzen und vertiefende Literatur

Die Literaturverweise stehen Ihnen nur mit der Premium-Version zur Verfügung.