Fragebogen zur Erhebung von Kontrollüberzeugungen zu Krankheit und Gesundheit (KKG)

 

1989, A. Lohaus und G. M. Schmitt, [www.testzentrale.de], [DIA, GES, PER]. Test zur Gesundheitseinstellung. Basiert auf der sozialen Lerntheorie von Rotter (locus of control). Drei wesentliche gesundheits- bzw. krankheitsbezogene Kontrollüberzeugungen werden unterschieden: (1) Die Einstellung, dass Gesundheit und Krankheit durch die eigene Person kontrollierbar sind, (2) die Einstellung, dass sie durch andere außenstehende Personen kontrollierbar sind und (3) die Einstellung, dass sie nicht kontrollierbar sind (Zufalls- bzw. Schicksalsabhängigkeit des eigenen Gesundheitszustandes). Reliabilität: Interne Konsistenz (Cronbachs α) der Subskalen zw. r = ,66 und r = ,76, Retest-Reliabilität zw. r = ,72 und r = ,77. Validität: Es liegen heterogene Validitätskoeffizienten vor. Normierung an N = 1.092 Jugendlichen und N = 420 Erwachsenen (z-Werte, T-Werte, Prozentränge). Durchführungsdauer 10 bis 15 Min.